· 

Basiskarten für das zweite Staatsexamen: Zivilprozessrecht aus gerichtlicher Sicht

Kurz vor Weihnachten endlich der lang ersehnte erste Stapel für das zweite Staatsexamen: Zivilprozessrecht aus gerichtlicher Sicht!

Bild zum Teil generiert mit DALL-E ("pack of flash cards as present under a christmas tree oil painting")

Ich bin ziemlich erschöpft, aber freue mich, dass ich das noch vor Weihnachten geschafft habe. Zivilprozessrecht aus gerichtlicher Sicht war der mit Abstand umfangreichste Stapel von denen, die ich damals während meines Referendariats erstellt hatte. Ich habe die Karten nun noch einmal auf Richtigkeit und Verständlichkeit geprüft und an vielen Ecken verbessert. Ich hoffe, sie sind euch auf dem Weg zum Assessorexamen ebenfalls eine gute Hilfe.

 

Noch ein Hinweis zu diesem neuen Stapel: Ihr solltet die ZPO 1 (Erkenntnisverfahren)-Karten bereits gelernt haben. Diese sind ebenfalls vollständig relevant für das zweite Staatsexamen und stellen die Grundlage für die Informationen in dem neuen Stapel dar. Generell zur Verwendung der Basiskarten im zweiten Examen lege ich euch diesen Beitrag ans Herz.

 

Übrigens habe ich morgen vor 10 Jahren (am 22.12.2012) die erste Version der Jura-Vorlagen veröffentlicht. Wer hätte gedacht, was aus diesem Projekt noch alles erwachsen würde... Ohne eure Unterstützung und euer Vertrauen wäre das schlicht nicht möglich gewesen. Ich bin sehr dankbar für alle, die dazu bereit waren, diese neue Lerntechnologie auszuprobieren, und mich darin bestärkt haben, dieses Projekt weiterzuverfolgen und auszubauen. Dafür auch an dieser Stelle von mir nochmal einfach: Danke!

 

Ich wünsche euch allen von Herzen ein frohes Weihnachtsfest!

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Phillip (Donnerstag, 22 Dezember 2022 10:19)

    Moin Thomas,

    vielen Dank, dass du nun auch fast aus dem Nichts Karten für das zweite Examen herausgebracht hast! Das ist wohl wirklich, wie im Feedback schon jemand meinte, das schönste Weihnachtsgeschenk dieses Jahr. Seit du das dort angeteasert hast, war ich mehrmals täglich ganz aufgeregt auf deiner Seite und habe gespannt auf Neuigkeiten gewartet. :D Nachdem die Basiskarten mir schon das erste Examen gerettet haben, ist es einfach Hammer, dass ich jetzt auch im gerade begonnen Referendariat zumindest teilweise darauf bauen kann.

    Was mich ganz im Sinne von "reich ihnen den kleinen Finger und sie reißen dir die ganze Hand ab" zu meinen Fragen bringt: Hast du vor, in nächster Zeit noch weitere Stapel für das Assessorexamem herauszubringen? Und wenn ja, welche und was planst du für eine Zeitrahmen ein?

    Mir ist natürlich klar, dass das sehr undankbare Fragen sind und man nörgelnde Fans mit optimistischen Releasedaten nur enttäuschen kann und wir da auch keinen Anspruch drauf haben. Thomas R. R. Kahn is not our bitch, klar. :D
    Aber für die weitere Referendariatsplanung und die Erstellung eigener Karren wäre es einfach unheimlich praktisch, einen groben und völlig unverbindlichen Plan zu haben, was so deine Pläne sind.

    Und ansonsten, frohe Weihnachten und beste Grüße!

  • #2

    Charlotte (Donnerstag, 22 Dezember 2022 13:37)

    Lieber Thomas,

    ganz herzlichen Dank für den ersten Assessorstapel, damit machst du sicherlich viele Referendare sehr glücklich! :-)

    Ich steige nach langer Pause gerade frisch in die Vorbereitung für das 2. StEx ein (habe mittlerweile leider auch den Großteil des materiellen Rechts vergessen) und hatte schon lange im Sinn, mir dafür deine Basiskarten zu kaufen. Ursprünglich hatte ich angedacht, mir einfach das Komplettpaket für das 1. StEx zu kaufen, im materiellen Recht so gut wie möglich zu filtern, welche Karten ich davon brauche und welche nicht, und etwaige Assessorstapel dann bei Erscheinen nachzukaufen.

    Nun frage ich mich jedoch, ob es sinnvoller sein könnte, zunächst das neue Prozessrecht-Paket zu erwerben und auf weitere Assessorstapel (ggf. auch zum materiellen Recht?) zu warten. Für die Examensvorbereitung habe ich ein volles Jahr eingeplant, insofern habe ich vorerst keinen extremen Zeitdruck und könnte auf die weiteren Stapel warten, sofern dies für meine Zwecke mehr Sinn ergeben sollte.

    Hättest du hierzu vielleicht einen Rat für mich?

    Vielen lieben Dank vorab und frohe Weihnachten!

  • #3

    Thomas (Basiskarten Jura) (Donnerstag, 29 Dezember 2022 10:56)

    Hallo Phillip,

    haha, die Anekdote kannte ich tatsächlich noch nicht. (Für andere, denen es auch so ging, hier ein Link: https://journal.neilgaiman.com/2009/05/entitlement-issues.html )

    Es freut mich, dass der neue Stapel gut bei dir ankommt!

    Weitere Stapel für das zweite Examen sind auf jeden Fall geplant. Ein Release-Datum kann ich dir dafür leider nicht nennen. (Meine Angaben diesbezüglich haben sich in der Vergangenheit auch immer als wenig zuverlässig erwiesen.) Der nächste Stapel für das zweite Staatsexamen wird auf jeden Fall Strafprozessrecht aus Sicht der Staatsanwaltschaft sein. Grob würde ich im ersten Quartal 2023 damit rechnen, wann genau hängt auch davon ab, ob ich vorher nicht endlich Polizeirecht veröffentliche. Darauf warten einige inzwischen auch schon sehr lange.

    Viele Grüße und komm gut ins neue Jahr!
    Thomas

  • #4

    Thomas (Basiskarten Jura) (Donnerstag, 29 Dezember 2022 11:04)

    Liebe Charlotte,

    an deiner Stelle würde ich die Stapel in folgender Reihenfolge lernen:
    1. ZPO 1 (Erkenntnisverfahren)
    2. Zivilprozessrecht aus gerichtlicher Sicht
    3. Jetzt erst das materielle Recht, wobei du die Karten dabei wie von dir vorgeschlagen filterst.

    Die Stapel StPO und Verwaltungsprozessrecht für das erste Staatsexamen würde ich auf jeden Fall auch noch vor Beginn des Refs komplett lernen, das könntest du gleich zu Beginn von Punkt 3 tun, oder am Ende, falls dann noch genug Zeit verbleibt. Das Prozessrecht muss fürs Zweite auf jeden Fall sitzen, deshalb verzichte da im Zweifel eher auf einen Teil des materiellen Rechts.

    Liebe Grüße und dir ebenfalls ein gutes und erfolgreiches neues Jahr!
    Thomas

  • #5

    Joshua Jakob Reifenrath (Mittwoch, 18 Januar 2023 08:27)

    Hey Thomas,
    erstmal vielen Dank für die Mühen. Hast du noch vor Polizeireicht und/oder Kommunalrecht als Stapel zu veröffentlichen? Und wenn nicht, hast du ein paar Tipps, wie man eigene Ankis genauso schön erstellt, wie du?

  • #6

    Thomas (Basiskarten Jura) (Donnerstag, 19 Januar 2023 17:48)

    Hey Joshua,

    Polizeirecht auf jeden Fall, allerdings erst nach dem ersten Stapel StPO-Karten fürs Ref. Damit bin ich inzwischen schon recht weit; die zu überarbeiten ist deutlich weniger zäh als ZPO. Bzgl. Kommunalrecht bin ich weiterhin unsicher. Hinsichtlich Tipps würde ich empfehlen, sich an den Basiskarten zu orientieren, d.h.: Möglichst wenig auf eine Karte; deutlich machen, was lediglich Zusatzinfos sind; möglichst simple Satzstruktur (gute Inspiration: https://www.leichte-sprache.org/leichte-sprache/die-regeln/ ); zu 90% die Vorlagen Rechtsfrage und Lückentext+ verwenden. Das sind ein paar Dinge, die mir dazu spontan einfallen.

    Viele Grüße
    Thomas