· 

Karteikarten mit Anki wiederholen

Heute beginne ich damit, euch zu erklären, wie ihr Anki richtig bedient. In dem ersten Teil dieser Serie geht es um die Hauptfunktion von Anki: Den Wiederholungsmodus. Warum ihr eure Karteikarten unbedingt wiederholen solltet, wisst ihr ja bereits: Use it or lose it! Wie das geht und worauf ihr dabei achten müsst, erfahrt ihr in diesem Video:

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Jurafee (Donnerstag, 01 März 2018 22:05)

    Hey, meinst du dass es auch okay ist, wenn man die Intervalle ändert. Oder denkst du es besser dem Algorithmus von Anki zu vertrauen?

    LG

  • #2

    Thomas (Freitag, 02 März 2018 08:24)

    Wenn man nicht ganz genau weiß, was man tut, würde ich davon die Finger lassen und dem Algorithmus vertrauen. Ich selbst habe da auch nie etwas verändert. Wenn juristisches Wissen gut formuliert ist (was leider nicht so ganz einfach ist), dann müsste man es genau so schnell oder langsam vergessen wie anderes Wissen. Dann sollte der Algorithmus also auch passen.

    Viele Grüße!

  • #3

    Luisa (Montag, 04 Februar 2019 22:12)

    Hey! Wie kann ich denn etwas öfter wiederholen, als Anki es mir vorschlägt? Ich bin für heute mit meinen Wiederholungen durch und möchte das aber -weil ich noch mehr Zeit habe- einfach gern gleich nochmal wiederholen. Geht das?

  • #4

    Thomas (Basiskarten Jura) (Dienstag, 05 Februar 2019 08:52)

    Guten Morgen, Luisa! Sehr fleißig von dir. :-) Klick einfach auf einen Stapel und dann unten auf "Benutzerdefiniertes Lernen", da hast du dann einige Optionen zur Auswahl. Ich hab auch eben ein Video erstellt, in dem ich alles noch einmal etwas detaillierter erkläre. Wenn das hochgeladen ist, poste ich den Link auch hier. LG!